Schlagwort-Archiv: Hirschbirne

Das besondere Brett

  Manchmal kommt es auf den Stammschnitt an, das eine Mal mit Plan, das andere Mal waltet der Zufall. Zweiteres war der Fall. Ich habe dieses  Birnenbrett gesehen und eine Idee war geboren.… Weiterlesen

„Der Brand der Hirschbirne“

Die Idee dem Wort „Brand“, im Zusammenhang mit der möglichen Mehrfachbedeutung Sinn zu verleihen, hat mich zu dieser Umsetzung hingeführt. Einerseits zum „Hirschbirnenbrand“ als Destillat und andererseits als „Brand“ eines Teils der Holzstücke… Weiterlesen

„Apfel-Schlange“ und ……… ?

Wieder einmal habe ich mich einer heimischen Obstsorte gewidmet: diesmal dem Apfel. Schon längere Zeit hatte ich noch einen Apfelstamm in besonderer Form bei mir im Holzlager. Der eine oder anderer Wintersonnentag hat… Weiterlesen

Auf Abwegen II

Ohne den Versuch zu starten, eine Pfeife aus Hirschbirne zu fertigen, kann ich diese Kleinserie ja nicht beenden. So habe ich für diese Pfeife eine Sonderform gewählt und die Holzeinschlüsse wurden absichtlich in… Weiterlesen

Wiederholungstat

Aus dem Rest des vorhandenen hohlen Birnenstammes ging sich gerade ein zweites fast deckungsgleiches Objekt aus. Diesmal habe ich aber eine Flasche mit Originalfüllung, sprich „Hirschbirn-Destillat“, plaziert. Die Flasche ist natürlich entnehmbar, sodass… Weiterlesen

Kurios

Nicht zu leugnen, die Hirschbirne ist in unserem Tal nicht wegzudenken. Hirschbirne in der Flasche ist ja obligatorisch, aber es handelt sich immer  um Fruchtsaft oder Destillat. Im speziellen Fall ist die gesamte… Weiterlesen

Das „Zentralgestirn“ des Naturparkes Pöllauer Tal

Heute ist der 11. November, somit Faschingsbeginn, so sollte der Titel dieses Beitrages verstanden werden. Ein Körnchen Wahrheit steckt natürlich dahinter, denn alle Besucher unseres schönen Tales werden mit dem Begriff „Hiaschbian“ unweigerlich… Weiterlesen

Verdreht

Man kann Holz sowohl drehen und stauchen als auch biegen, in diesem Fall schaut es nur so aus als ob es gedreht sei. Dieses Stück ist aus einem kleinen Hirschbirnenholzblock geschnitten und dann… Weiterlesen

Holzauge, sei wachsam!

In letzter Zeit habe ich mich ja ziemlich ausführlich mit Tischlerarbeiten beschäftigt, da ist es zu „Holzauge, sei wachsam“ ja nicht allzu weit. Bei der Recherche, woher diese Redewendung stammt, bin ich auch… Weiterlesen

Heimische Hölzer – was sonst?

Zur Zeit kann ich es nicht lassen, daher habe ich mich wieder einmal der Hirschbirne gewidmet. Die schmale, hohe Skulptur wurde mit einer neuen Holzart, nämlich der Zirbe, bereichert. Könnte „Zirbenträne“ heißen, ist aber… Weiterlesen