Zwei Gedanken

Im Regelfall gehen vielen Individuen unentwegt allerlei Gedanken durch den Kopf.  Vieles dreht sich, vieles bewegt sich, oftmals zum Positiven, manchmal aber auch zu weniger Erfreulichem. So ist es mir in den Sinn gekommen, einmal Stahl und Holz zu vereinen und den ewigen Kreislauf der Gedanken darzustellen. Als Symbol für die sich fast immer drehenden Gedanken habe ich ein Kugellager erkoren, das sich mit Ausnahme der mechanischen Ruhephasen ebenfalls stets im Inneren in Bewegung befindet.

Das ist dabei entstanden:

ewig-drehen-sich-gedanken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maße: Sockel 17 x 11 cm, Höhe 63 cm, Erle mit Kugellager

 

Das folgende Bild habe ich schon einmal ins Netz gestellt, doch ohne Kommentar und ohne jegliche Erklärung. Das hole ich jetzt nach, weil mir das ein Anliegen ist.

Eine ausgesprochen dramatische Lage habe ich diesem Bild zu Grunde gelegt. Ich weiß schon, dass das Positive zu transportieren der besserer Weg wäre, aber auch ein kritischer Zugang zu Geschehnissen, mit denen ich mich nicht abfinden will, muss einfach ungefragt gestattet sein. So habe ich dieses Bild „Aleppo“ genannt und die dortigen Gräueltaten abstrahiert. Verdrängt  man den Titel des Bildes, kann man, wenn die kreisenden Gedanken es zulassen,  auch was Positives interpretieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maße: 50 x 40 cm, Büttenpapier, Acryl, verglast

 

Bis zum nächsten Gedankenrodeo

Rainer

Advertisements