Neues Zuhause für die Wintersonne

Die von mir schon im Jahr 2017 angefertigte Skulptur der „Wintersonne“ hat eine neue Heimat gefunden. In Dankbarkeit für alle Lehrstunden und auch sonstigen Unterstützungen habe ich sie in diesem Jahr meinem Tischlermeister geschenkt. Nun wurde ein Podest aus Nuss angefertigt und vor einigen Tagen haben wir die Skulptur auf seinem Terrassenplatz montiert. Beide haben wir Freude damit.

Erstes Bild aus dem Entstehungsjahr:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zweites Bild: Das jetzige zu Hause:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtliche Grüße aus dem Pöllauer Tal

Rainer