Trilogie

Ausgangspunkt zu diesem Dreiteiler war eine Bleistiftskizze, mit der Selbstauflage, dass das fertige Bild in unterschiedlichsten Variationen aufgehängt werden kann, ohne dass ein wirklicher Bruch in der farblichen Harmonie entsteht.  Eine Signatur wäre hier störend.

Varianten: Bild im Hochformat: Bild 1,2,3;  1;3;2;  2,3.1;  2,1,3;  3,1,2;  3,2,1, das lässt sich  fortsetzen, wenn das Bild auf den Kopf gestellt ,oder im  Querformatmit 6×2 Möglichkeiten  gehängt wird. Auch die Variante Einzelbild mit wiederum 4 Varianten ist möglich, oder auch das Anbringen der einzelnen Bilder mit verschobenen  Höhen ist eine reizvolle Option.  Ich habe dann bei 42 Möglichkeiten aufgehört weiterzurechnen. Diese Vielfalt hat aber auch Nachteile, man muss sich mühsam zu einer der Möglichkeiten entscheiden, aber auch den Vorteil, dass ich immer wieder neu disponieren kann, was bei einem klassischen Bild mit oben-unten, rechts-links und –Signatur entfällt.

Zum Anwärmen ein paar Varianten: 3 Einzelbilder alle Format 30×80 cm

Trilogie1

 

 

 

 

 

 

Trilogie2

 

 

 

 

 

 

 

Trilogie3

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim Verschieben und Drehen.

Der schon lang anhaltende nassgraue November in unserer Gegend hat mich auch zu diesem sw-Bild geführt und der „Abschied“ von diesem Wetter wird stattfinden.

Abschied

 

 

 

 

 

 

 

Ich verbleibe mit farbintensiven und schwarz-weißen Grüßen!

Advertisements