Eiche und Buche vereint

Eine dekorative Fassplatte sollte meiner kleinen Weinnische im Keller einen für mich selbst liebevollen “ Eyecatcher“ verleihen. Die Glasplatte, die ich vorher hatte, brauchte ich für einen anderen Zweck im Garten.
An die Aufgabe: Holz besorgen, leimen, schleifen, zeichnen, bohren, fräsen, schneiden, wachsen, polieren, und da liegt sie nun. Die Glasplatte, die noch die Schutzfunktion für das Holz übernehmen wird, kommt noch, sonst könnten bei Unachtsamkeit die Blume und die Abschlussringe irgendwann einmal dunkelrot werden. Dies kann aber  mit der Zeit auch seinen Charme bekommen. Allmählich kommen die Dinge und alle Wesen in die Jahre und haben dann hoffentlich einen besonderen Reiz.

Nun hat das 225 Litereichenfass wieder einen Deckel, an dem man sich gut anlehnen und – wenn die Stimmung passt – in aller Gemütsruhe ein Gläschen schlürfen kann ( und wenn´s mehr sind, ist das kein Beinbruch).

 

 

DSC_0014

DSC_0015

 

 

 

 

Das Pöllauer Tal lässt grüßen.

Advertisements